Ein schlechter Winter 2012/2013 ist zu Ende

Der Winter 2012/2013 war nichts, was man sich als Photovoltaikanlagenbetreiber wünscht. Erst war es neblig, dann hat es geschneit. Der Schnee blieb dann dank Frost relativ lange auf den Modulen liegen und taute nicht so recht ab. Egal was davon gerade zutraf, man erzeugte wenig oder gar keinen Strom.

Wer von Anfang November 2012 bis Ende Februar 2013 etwa 75 kWh/kWp oder mehr eingespeist hat, kann sich glücklich schätzen.

Insofern wünschen wir allen Anlagenbetreibern ein viel erfolgreicheres Frühjahr und einen ertragreichen Sommer!

 

PS: Denken Sie dran: Im Frühjahr stellt ein Anlagencheckup sicher, dass die Anlage im Sommer läuft.

Kommentieren

Energy Blog:
In unserem Energy Blog stellen wir Neuigkeiten und Kommentare zu aktuellen Fragen aus dem Bereich der Erneuerbaren Energien zusammen.

zum Energy Blog