L

Leerlaufspannung

Die Leerlaufspannung ist eine Spannung, die ohne Belastung gemessen wird. Beim Photovoltaikmodul wird diese Spannung also im abgesteckten Zustand zwischen den beiden Polen gemessen. Diese Spannung charakterisiert das jeweilige Modul sehr stark.

 

Leistung

Die Leistung beschreibt die Fähigkeit Energie in einem Zeitraum zu erzeugen oder zu verbrauchen. Um eine Kilowattstunde zu verbrauchen, braucht ein Verbraucher mit 2 kW Leistungsaufnahme – zum Beispiel ein Staubsauger – eine halbe Stunde.

 

Leistungsgarantie

Die Leistungsgarantie ist eine erweiterte, freiwillige Garantie für die Module. Da bei Solarmodulen eine natürliche Alterung des Siliziums eintritt und damit die Leistung des Moduls nachlässt, garantiert der Hersteller, dass das Modul auch noch in 10 oder 20 Jahren einen gewissen Anteil der Leistung erbringen kann. Sollte die Leistung des Moduls unterhalb der garantierten Zeit unter die garantierte Restleistung, haben Sie einen Anspruch auf den Austausch des jeweiligen Moduls.

 

Leistungsschutzschalter (LSS)

Der Leistungsschutzschalter, umgangssprachlich auch oft als Sicherungsautomat bezeichnet, ist eine Überstromschutzeinrichtung mit Lasttrenneigenschaften. Die Auslösung bei Kurzschluss erfolgt mittels Induktion in einer kleinen Seitenspule, die Auslösung bei langfristiger Überlastung durch ein sich erwärmendes Bimetall.

Da es lediglich eine Erwärmung des Bimetalls zur Auslösung benötigt, entstehen bei einem Leistungsschutzschalter nicht so hohe Verluste wie in einer Schmelzsicherung, die den Draht schmelzen muss. Der Nachteil ist eine viel höhere Empfindlichkeit hinsichtlich der Wärme, so dass eine dichte Packung von vielen LSS nebeneinander zur unbeabsichtigten Auslösung einzelner dieser LSS führen kann. Bei Photovoltaikanlagen empfielt sich daher, immer einen Platz auszulassen und so eine gegenseitige Erwärmung der LSS verbunden mit ihrem unbeabsichtigtem Auslösen zu verhindern.

 

Leistungstoleranz

Diese Angabe des Modulherstellers gibt einen Leistungsbereich an, innerhalb dessen das Modul von der angegebenen STC-Leistung abweichen darf. Üblicherweise werden die Module vom Hersteller vorsortiert und getrennt vermarktet, so dass sehr kleine Leistungstoleranzen von maximal +/- 5% übrig bleiben.

Energy Blog:
In unserem Energy Blog stellen wir Neuigkeiten und Kommentare zu aktuellen Fragen aus dem Bereich der Erneuerbaren Energien zusammen.

zum Energy Blog