K

Kabel

Kabel sind technische Produkte, die zum transportieren von Strom eingesetzt werden. Ein Kabel besteht mindestens aus einem Leiter und dem Isolator. PV-Kabel sind darüber hinaus besonders Spannungsfest (bis 1000 V) und haben in der Regel eine Schutzschicht gegen UV-Strahlung und damit einhergehende Alterung. AC-Kabel gleichen in der Regel denen der normalen Haus- und Anlageninstallation und haben in der Regel 3 oder 5 Leiter mit einzelnen Isolierungen und eine Kabelhülle.

Da auch Kupfer einen elektrischen Wiederstand besitzt, ist eine Auswahl möglichst kurzer Kabelwege und ausreichend dimensionierter Kabelquerschnitte zur Vermeidung von Leitungsverlusten nötig.

 

Klirrfaktor

Der Klirrfaktor bezeichnet die Welligkeit eines fließenden Stromes. Da die Wechselrichter den Gleichstrom durch Schalten in einer Schaltbrücke zu Wechselstrom machen, entsteht an jedem Wechselrichter völlig selbstvertändlich eine hohe Welligkeit. Wird diese nicht ausreichend ausgefiltert – beispielsweise um einen höheren Gerätewirkungsgrad zu erzielen – kann dies andere Geräte im Haushalt in Ihrer Funktion beeinträchtigen. Ein Klirrfaktor von 0,01 % wird bei feinsten Audioanwendungen benötigt, ein Überschreiten von 2% hat schon zu Problemen mit Kaffeeautomaten im Haushalt geführt.

 

Kurzschlussstrom

Als Kurzschlussstrom bezeichnet man den Strom, der bei einem Solargenerator fließt, wenn man dessen Pluspol mit dessen Minuspol kurzschließt. Der Kurzsschlussstrom ist ein wichtiger Wert, um Module zu charakterisieren.

 

Kilo (k)

Kilo oder auch k zeigt an, dass der Wert um den Faktor 1000 erweitert werden muss, um ihn mit den physikalischen Einheiten einzusetzen. (ok)

 

Kilovoltampere (kVA)

Kilovoltampere oder auch kurz kVA ist eine physikalische Einheit, die eine Leistung beschreibt. Sie multipliziert die Spannung mit dem fließendem Strom. Für den Fall, dass keine Blindleistung entsteht, ist dieser Ausdruck gleichbedeutend mit Kilowatt oder kW. Daher wird die Einheit kVA insbesondere für die Angabe der Scheinleistung S verwendet.

 

Kilowatt (kW)

Kilowatt oder auch kurz kW ist eine physikalische Einheit, die eine Wirkleistung beschreibt. (ok)

 

Kilowattstunde (kWh)

Die Kilowattstunde oder auch kurz kWh ist eine physikalische Einheit der Energie. Diese beschreibt im besonderen die Wirkenergie, die verbraucht oder erzeugt wurde.

 

Kilowatt peak (kWp)

Die Angabe Kilowatt peak oder auch kurz kWp ist eine theoretische Leistungsangabe, die das Modul unter den Standard Test Conditions (STC) im Flashtest erreicht. Diese Leistungsangabe wurde zur Vergleichbarkeit von Modulen eingeführt, da eine Benennung der Nennleistung für Photovoltaikmodule im Sinne der Definition der Nennleistung nicht möglich ist. Da an der Methode der Ermittlung der STC-Leistung Kritik aufkam, insbesondere Hinsichtlich der niedrigen 25°C Zelltemperatur, wurden später die NOCT-Testbedingungen festgeschrieben. Diese setzten sich aber bei der Angabe des theoretischen Leistungsvermögens der Photovoltaikanlagen nicht durch.

 

Kohlenstoffdioxid

siehe CO2.

 

Kreuzverbund

Der Kreuzverbund ist eine Montageform, bei der unter den Modulen das Montagesystem so aufgebaut wird, dass ein Verbund aus Quer- und Längstschienen entseht. Der Kreuzverbund ist zwar sehr aufwendig zu installieren, bietet aber durch eine höhere Festig- und Steifigkeit auch einen höheren Schutz für das Dach und die Module.

Energy Blog:
In unserem Energy Blog stellen wir Neuigkeiten und Kommentare zu aktuellen Fragen aus dem Bereich der Erneuerbaren Energien zusammen.

zum Energy Blog