A

Solarzelle mit Ableitfingern und Leiterbahnen.

Ableitfinger

Der Ableitfinger ist ein mit Silber-Metallpaste auf die Zelle aufgedruckter, elektrisch leitender Streifen. Die Aufgabe des Ableitfingers (im Bild horizontal) ist es, den Strom in der Fläche der Zelle einzusammeln und auf zu den Leiterbahnen (im Bild vertikal) zu führen.

AC

AC wird oft zur Bezeichnung der Wechselstromseite des Wechselrichters verwendet. AC steht für “alternating current” was man mit Wechselstrom übersetzen kann. Zur Abgrenzug siehe DC.

 

Amorphes Silizium (a-Si)

Amorphes Silizium (a-Si) ist eine nichtkristalline Form des reinen Halbleiters Silizium. Die Bezeichnung amorph(= ungeordnet) bezieht sich dabei auf die fehlende Fernordnung des a-Si. In der Nahordnung ist es mit kristallinem Silicium (c-Si) vergleichbar. Amorphes Silicium verfügt über ein hohes Absorptionsvermögen und kann daher bei Solarzellen mit besonders geringen Schichtdicken verwendet werden. Die üblichen Schichtdicken sind dabei etwa um einen Faktor 100 kleiner als bei kristallinem Silicium. Dies gleicht den durch die Defekte geringen Wirkungsgrad von etwa 6 bis 8 % aus und macht a-Si wirtschaftlich für Anwendungen in der Photovoltaikindustrie interessant.

 

Ampere

Ampere ist die Maßeinheit für den Strom, der durch einen Leiter fließt. Die Abkürzung für diese Einheit ist “A”.

 

Anlage

Als Anlage bzw. vollständig als Photovoltaikanlage wird das Gesamtsystem, welches zur Wandlung von Sonnenlicht in Strom mittels photovoltaischer Prozesse nötig ist, bezeichnet.

 

Anlage, netzgekoppelte

Als netzgekoppelte Anlage werden Anlagen bezeichnet, welche mit dem öffentlichem Stromnetz verbunden sind. In der Regel wird der Großteil des Stroms verkauft.

 

Aufdachanlage

Eine Aufdachanlage ist eine Photovoltaikanlage, deren Module auf eine Dachfläche verbaut wurden. In Abgrenzung zur Indachanlage bilden die Module und die Anlagenkomponenten dabei nicht die wasserführende Schicht – diese bleibt bei der Aufdachanlage seperat darunter bestehen.

 

Aufständerung

Reicht der Dachwinkel nicht aus oder ist ungünstig, können Module aufgeständert werden. Somit können flache, gegen Norden geneigte Dächer auch mit Photovoltaik belegt werden. Um nicht die dahinterliegende Modulreihe zu verschatten muss ein ausreichender Abstand für den Schatten eingehalten werden – weshalb deutlich weniger Module auf das Dach passen. Außerdem bietet eine Aufständerung eine höhere Angriffsfläche für den Wind – weshalb, neben einer genauen Windlastberechnung, auch ein deutlich höherer Montageaufwand nötig ist.

 

Ausrichtung

Siehe Azimut.

 

Auswertung

Unter einer Auswertung, auch Ertragsauswertung versteht man in der Photovoltaik das gezielte Suchen nach Fehlern innerhalb der durch einen Datenlogger aufgezeichneten Ertragsdaten. Diese Auswertung führt oft schneller zum Fehler als eine herkömmliche Fehlersuche in der Anlage, da unter anderem auch sporadische Fehler Ohne eine Aufzeichnung der Ertragsdaten ist eine Auswertung nicht möglich.

 

Amotisation, energetische

Als energetische Amortisationsdauer wird die Zeitpsanne bezeichnet, die eine Anlage zur Erzeugung generativer Energie braucht, um die Menge an Energie zu erzeugen, die ihre Herstellung verbraucht hat. Für Photovoltaikanlagen liegt diese im Bereich zwischen 3 und 7 Jahren, abhängig von der verwendeten Zelltechnologie, den verwendeten Materialien für Unetrkonstruktionen und der Distanz der Anlage zum Firmensitz des Solarteurs (längere Anfahrtswege). Dass in der Öffentlichkeit oft gegen Photovoltaik vorgebrachte Argument, Photovoltaikanlagen würden sich gar nicht energetisch Armotisieren, ist falsch.

 

Azimut

Das Azimut bzw. der Azimutwinkel bezeichnet in der Photovoltaik die Verdrehung der Modulebene hinsichtlichtlich der Himmelsrichtung. Das Azimut wird beginnend von Süden über Westen gezählt, so dass die perfekte Südausrichtung ein Azimut von 0° und eine Westausrichtung ein Azimut von 90° hat. In der Photovoltaik ist es auch gebräuchlich, eine Ostausrichtung mit -90° anstelle von 270° anzugeben. Abweichend ist aber auch eine Definition in Gebrauch, bei der das Azimut vom Nullpunkt im Norden über Osten gemessen wird, so dass die Südausrichtung 180° ist. Energy Blog In unserem Energy Blog stellen wir Neuigkeiten und Kommentare zu aktuellen Fragen aus dem Bereich der Erneuerbaren Energien zusammen.

Energy Blog:
In unserem Energy Blog stellen wir Neuigkeiten und Kommentare zu aktuellen Fragen aus dem Bereich der Erneuerbaren Energien zusammen.

zum Energy Blog